Grüße zum neuen Jahr


Liebe Gemeindeglieder,

liebe Leserinnen und Leser,

unsere herzlichen Segenswünsche zum neuen Jahr möchte ich Ihnen aussprechen.

„Neu“ und „alt“ lädt dazu ein, Erwartungen zu bilden. Das Neue ist anders, vielleicht auch besser als das Alte. Besser wünschen wir uns in der Regel. Aber was ist „besser“?

Ist es besser, wenn wir wieder Gottesdienste feiern können wie gewohnt, mit Singen und Nähe? Wenn Konfirmandenunterricht wieder bedeutet, dass wir uns unbefangen sehen und mit einander wegfahren können? Wenn unsere Seniorengruppe Spätlese endlich wieder zusammen um den Tisch sitzt und die Gemeinschaft und gegenseitige Unterstützung genießen kann? Die Chöre wieder proben und die Gottesdienste bereichern? Ganz bestimmt. Und doch ist „besser“ vielleicht noch anders und mehr. Wenn sich etwas „besser“ anfühlt, hat es viel mit mir selbst zu tun. Jenseits der äußeren Bedingungen gibt es ein „in sich selbst zuhause sein“ und ein „sich mit anderen verbunden fühlen“. Darin wird für mich Gottes Segen fassbar. Nicht so, dass im Außen alles glatt läuft, sondern so, dass ich innerlich gefestigt bin. Auch das ist ein Wachsen und Reifen und „Besser-werden“ in jedem Jahr. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen Gottes Segen und ein besseres Jahr 2021.

Andrea Sattler

„Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.                                                                                 Nicolas de Chamfort


Andrea Sattler Kirchengemeinde Lebach-Schmelz
Pfarrerin Andrea Sattler
Amselhain 1a
66822 Lebach
Telefon: +49 6881 2513
Telefax: +49 6881 1097




Zurück